Im Krankenhaus.

„Dann sehen wir uns demnächst beim Schwimmen“, sagt meine Gynäkologin, die mir mitteilt, dass sie in den Ruhestand gehen wird. Heute gibt es das finale Rundumprogramm mit Vorsorge, Nachsorge, meinem Wunsch auf Verlängerung des Krebsmedikaments Tamoxifen auf 10 Jahre wird zugestimmt, ein Termin im September für die Radiologie und auch ein weiterer Termin bei der Kollegin, bei der ich dann betreut werde, wird mir mitgegeben. Wir wünschen uns alles Gute, und wer weiß, vielleicht werde ich sie wirklich mal im Aussenbecken meines öffentlichen Bades treffen.

Heute treffe ich auf A., mit der ich samstags zusammen schwimme. Ich entdecke weitere Schwimmgefährten, grüße nach links, grüße nach rechts, plaudere mit A., freue mich über das glitzernde Wasser und die Sonne, die mir ins Gesicht scheint.

Das Aussenbecken ist eine kleine friedliche Oase, bei dem die Welt vor der Tür stehenbleibt. Hier gibt es nur das glitzernde Wasser, die Mitschwimmer, die Sonne und den blauen Himmel.

Und mich, mich gibt es auch.
4 Jahre, 11 Monate und 2 Wochen krebsfrei.

5 Gedanken zu “08.03.2022

Schreibe eine Antwort zu finbarsgift Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s