Unterwegs.

Life is now. Live your dreams. Das klingt genauso kitschig – aber auch genauso gewaltig – wie mein Wunsch, einmal ins Ewige Eis zu reisen. Oder vorm Mount Everest zu stehen. Dort, wo die Bergsteiger sich auf den Weg zur Spitze aufmachen.

Die Drakepassage im Sturm habe ich im letzten Jahr durchquert, um an das Ende der Welt zu gelangen und den siebten Kontinent zu betreten. Nun werde ich ins Himalaya reisen. Und im Basecamp auf 5150 Metern Höhe zum höchsten Berg der Welt aufsehen.

Ich bin dem Drama vom letzten Jahr dankbar, das mir gezeigt hat, dass mein Leben endlich ist. Wer weiß, ob ich sonst jemals meine Träume hätte Wirklichkeit werden lassen.

9 Gedanken zu “28.7.2018

  1. Obwohl wir alle wissen, dass unser Leben endlich ist, brauchen wir zu oft einen schweren Einschnitt, um das wirklich zu begreifen… schon komisch irgendwie… Aber toll, dass du so viele aufregende Reisen unternehmen kannst! Dazu passt das ehemals beliebte Teenie-Motto: YOLO (🙈😉)

    Gefällt 1 Person

  2. Ich freue mich auch schon auf Deine Reiseberichte. Gestern erst musst ich an Dich denken, als ich auf Arte eine Reportage über das Himalayagebirge gesehen habe und gestaunt habe wie schön und wie mystisch es dort ist.
    Lg

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Anonymous Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s