Zuhause.

Die Sonne scheint noch immer, die Vögel zwitschern noch. Aber etwas sehr Wichtiges hat sich für immer verändert.
Sir Peter Ustinov

Es dämmert, ich liege im Bett und lausche dem Gezwitscher der Vögel. Sonst ist es still. Nicht mehr lange, dann wird sich zum Gezwitscher das Plätschern der Wellen dazugesellen, die, wenn die Elbe steigt, sachte an die Kaimauer stoßen. Ich mag das. Es entschädigt mich für eine weitere Nacht, die ich nur mit Schmerztabletten ertrage, da meine gecrashte Bandscheibe sich weigert, mich bewegungslos auf dem Rücken schlafen zu lassen. Außerdem sticht eine der Narben. Die nächtliche Wanderung zwischen den Nachtlagern Bett-Parkett-Sofa habe ich aufgegeben.

Trotzdem ist meine morgendliche Laune gut, die Sonne wird bald scheinen und der Elbe vor meiner Tür wieder ein flirrendes Glitzern auf die Oberfläche zaubern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s